Exkurs: Wie entsteht ein Buch? Das Korrektorat und das Lektorat. Das Manuskript ist fertig und liegt in seiner endgültigen Fassung beim Verlag vor, jetzt muss es zunächst von Fehlern befreit werden.

Der Verlag

Unsere Bücher

Sonderpunkte –
Die Reihe

Verlags-Service

Pinnwand, News, Gästebuch

Kontakt und Impressum

Sitemap

Zurück zur Übersicht

Anfang        Zurück        Weiter       Ende

Wie entsteht ein Buch?

Exkurs, Teil 2

Das Korrektorat

Als Autor muss man vor allem schön schreiben können und braucht kein Perfektionist in der Rechtschreibung zu sein. Der Verlag ist dazu da, die Rechtschreibfehler aus Ihrem Text zu fischen. Ihr Buch soll hinterher weitestgehend fehlerfrei sein, das ist unser Anspruch. Bei Nachauflagen gibt es noch einmal einen Korrekturgang, um ganz sicherzugehen, dass sich keine groben Fehler mehr im Text befinden. Das Korrektorat ist ein normaler Vorgang, bedenken Sie aber bitte, dass viele Fehler den Arbeitsaufwand enorm erhöhen. Sollte Ihr Manuskript darum sehr fehlerhaft sein, so erhöht sich der Preis. Vielleicht hilft Ihnen ein Freund, den Text zuvor noch einmal zu korrigieren?

Das Lektorat

Ein Lektor arbeitet mit Ihnen zusammen an Ihrem Text. Er gibt Ihnen Anregungen, wie Sie Ihr Manuskript inhaltlich und stilistisch verbessern können, wie das Buch noch besser werden könnte. Vielleicht sollten einzelne Wörter ausgetauscht werden, vielleicht wäre es eine leicht geänderte Struktur oder auch eine Kürzung des Textes, die in Erwägung gezogen werden sollten. Sind die Kapitelüberschriften passend ausgesucht? Über die Arbeit an dem Text hinaus ist ein Verlagslektor auch dazu da, ein Auge darauf zu haben, dass sich das Buch bestmöglich verkauft.

Im Normalfall werden wir das Manuskript einmal durchgehen und einige Änderungsvorschläge machen. Falls wir der Meinung sind, dass sehr viel geändert werden müsste, werden wir im Vorfeld darauf hinweisen. Wenn Sie ein sehr eingehendes, gründliches Lektorat wünschen, können wir ebenfalls darüber reden.

Trägt ein Verlag (ein großer Verlag tut das meistens) das alleinige finanzielle Risiko an der Herstellung und Vermarktung des Buches, ist er darauf bedacht, seine Änderungswünsche durchzusetzen. Wenn Sie als Autor uns aber dafür bezahlen, dass wir mit Ihnen zusammen Ihr Buch erstellen, werden wir Ihnen Vorschläge machen, aber letztendlich entscheiden Sie. Wir verändern Ihren Text nicht einfach, wir diskutieren mit Ihnen.

Je nachdem, ob das Manuskript stark geändert wird oder nicht, bekommen Sie an dieser Stelle zum ersten Mal die so genannten Korrekturfahnen – eine Version des endgültigen Textes, bei der die lektorierten Stellen markiert sind. Falls es sich nur um einige geringfügige Änderungen handelt, erhalten Sie gleich die Korrekturfahnen für das fertig gesetzte Manuskript im PDF-Format, die Sie, nach eventuellen kleineren Korrekturwünschen, zum Druck freigeben. Sie sehen: Sie bestimmen bis zuletzt über Ihr Buch.

Anfang        Zurück        Weiter       Ende

Zurück zur Übersicht