Hella Schwerla: „Der Polizist und die Frau“. Ein Roman über Liebe und Sex von älteren Frauen.

Der Verlag

Unsere Bücher

Sonderpunkte –
Die Reihe

Verlags-Service

Pinnwand, News, Gästebuch

Kontakt und Impressum

Sitemap

Hella Schwerla: Der Polizist und die Frau

Ersch. Januar 2011
Reihe: Sonderpunkt Roman, 8
Taschenbuch
Format: 13,5 cm * 20,5 cm
Umfang: 324 Seiten
Preis: 13,90 Euro
ISBN: 978-3-938329-75-7
Gewicht: 422 g
Lesungen: Termine.
Für eine größere Abbildung auf das Buch klicken.



Hella Schwerla

Der Polizist und die Frau

Regina, erfolgreiche Psychologin, hat die Sechzig schon überschritten – eine attraktive, reife Frau. Sie ist froh über die Ruhe nach all den Stürmen ihrer Vergangenheit. Sie ist gerne allein und überzeugt, keinen Mann für ihr Glück zu brauchen. Da begegnet ihr der mehr als zwanzig Jahre jüngere Polizist Mathias, Autoerotiker wie sie.

Sie wehrt sich zunächst gegen die aufkommenden Gefühle. Aber Mathias überrennt sie mit seiner Leidenschaft, und Regina kapituliert. Die beiden gehen durch Himmel und Hölle. Auf Höhen folgen fast unerträgliche Tiefen. Mathias verschließt sich vor zu viel Nähe. Regina wendet sich immer wieder ab und tröstet sich mit anderen Verehrern. Aber die beiden kommen nicht voneinander los. Eine hoffnungslose Romanze mit einer unerwarteten Wendung …

„Der Polizist und die Frau“ ist ein Buch über Liebe, Sinnlichkeit und Zärtlichkeit. Es beschreibt die Erotik, die Sexualität einer älteren Frau. Es ist ein Buch über innere und äußere Freiheit und über innere Gefängnisse, ein Buch, in dem Feindbilder aufgelöst und Standesunterschiede überwunden werden.

Der Polizeiberuf wird in seinem fast unmenschlichen Stress gezeigt. Und man entdeckt überrascht die Menschen unter der Uniform.

Termine von Veranstaltungen.

Zeitungsartikel zu diesem Buch

Zurück zum Buchprogramm









Warenkorb/Bestellung

Von diesem Buch liegen
  0   Exemplare im Warenkorb.

Anzahl ändern: