Uta Ribbert: Gut, dass wir darüber gesprochen haben. Geschichten von (Un-)Ruheständlern. Witzige Glossen über den Rentneralltag, die zuvor in der Münsterschen Zeitung erschienen sind.

Der Verlag

Unsere Bücher

Sonderpunkte –
Die Reihe

Verlags-Service

Pinnwand, News, Gästebuch

Kontakt und Impressum

Sitemap

Uta Ribbert: Gut, dass wir darüber gesprochen haben

Erscheinungsjahr 2005
Reihe: Augenzwinkern, 1
Taschenbuch im Großdruck
Format: 13,5 cm * 20,5 cm
Umfang: 88 Seiten
Preis: 9,90 Euro
ISBN: 978-3-938329-03-0
Gewicht: 130 g
Lesungen: Termine
Für eine größere Abbildung auf das Buch klicken.



Uta Ribbert

Gut, dass wir darüber gesprochen haben
Geschichten von (Un-)Ruheständlern

Was tun, wenn er nur die gekaufte Erdbeermarmelade isst und das selbstgemachte Pflaumenmus der Schwiegermutter verschmäht? Die Rentnerin ist genauso wenig auf den Mund gefallen wie ihr Mann, der Pensionär, und bringt solche Themen auf den Tisch.

Gemeinsam genießen die beiden ihren gerade begonnenen Ruhestand, der so ruhig sein könnte – wenn sie nur nicht immer vergessen würde, seine Brillen einzupacken. Oder er ihre Lieblingsgedichte ordentlich auf dem MP3-Player programmiert hätte ... Lösen können sie die kleinen Probleme des Alltags nicht immer – darüber zu reden lohnt sich allemal. Manch jung gebliebener Rentner oder Rentnerin mag sich in den witzigen Dialogen der Rentnerin mit ihrem Mann, ihrer alten Mutter oder ihrer besten Freundin wiederfinden.

34 amüsante (Un-)Ruheständler-Geschichten, die als wöchentliche Glossen in der „Münsterschen Zeitung“ erschienen sind. Der Karikaturist Andreas Rulle zeichnete die Abbildung auf dem Titel und eine weitere Karikatur im Buch.

Uta Ribbert, Jahrgang 1941, war ein Berufsleben lang Journalistin, zuletzt Redakteurin der „Münsterschen Zeitung“. Nun, im Ruhestand, ist sie des „trockenen Tones satt“. Humorvoll und einfühlsam beschreibt sie ihre Versuche, den Rentner-Alltag zu meistern.

Die kleinen Episoden sprühen vor Lebendigkeit. Ihre bemerkenswerte Authentizität erhalten sie zudem durch den charmanten Kreis pointiert gestalteter Charaktere – allen voran der Ehemann. (Münstersche Zeitung)

Humorvolle Lebenshilfe (Ruhr Nachrichten)

Heitere Geschichten und kauzige Dialoge aus dem Alltag, manchmal nachdenklich und etwas hintersinnig
(Neue Presse, Coburg)

Termine der Lesungen

Zeitungsartikel zu diesem Buch

Zurück zum Buchprogramm









Warenkorb/Bestellung

Von diesem Buch liegen
  0   Exemplare im Warenkorb.

Anzahl ändern: