Hanna Pieroth: Zwischen zwei Kriegen. Jugenderinnerungen 1919–1944. Eine Biografie aus Chemnitz

Der Verlag

Unsere Bücher

Sonderpunkte –
Die Reihe

Verlags-Service

Pinnwand, News, Gästebuch

Kontakt und Impressum

Sitemap

Hanna Pieroth: Zwischen zwei Kriegen

Erschienen 2006
Reihe: Zeitzeugen, 2
Taschenbuch
Format: 13,5 cm * 20,5 cm
Umfang: 164 Seiten
zahlreiche Schwarzweiß-Abbildungen
Preis: 12,90 Euro
ISBN: 978-3-938329-08-5
Gewicht: 291 g
Für eine größere Abbildung auf das Buch klicken.



Hanna Pieroth

Zwischen zwei Kriegen
Jugenderinnerungen 1919–1944

„Oh ja, ich fühle mich auch jetzt noch als Sächsin, obwohl ich seit Ende 1947 im Westen lebe und inzwischen, wir schreiben 2002, im vierundachtzigsten Lebensjahr stehe. Die ‚kleinen Verhältnisse‘ sind in Sachsen ein geflügeltes Wort, und man versteht darunter kein Spießertum, kein Proletariat, sondern Menschen, die in geordneten familiären, beruflichen und finanziellen Verhältnissen leben. Ich glaube aber, dass diese Definition längst nicht alles aussagt.

Es war alles herrlich einfach – und deshalb einfach herrlich!“

Wir begleiten Hanna Pieroth durch ihre Kindheit mit wöchentlichem Bad, „Großer Wäsche“ alle sechs Wochen und den ersten elektrischen Lampen bis zu ihrer Zeit als junge Erwachsene, der es gelingt, ihren eigenen Weg zu gehen, nicht immer im Einverständnis mit ihren Eltern.

Biografie der Autorin
1919    Geboren in Chemnitz
1925–1929  Volksschule
1929–1935  Deutsche Oberschule
1936    Reichsarbeitsdienst
1937–1943  Lehre und kaufm. Angestellte
1943    Einsatz in Russland als kaufmännische Angestellte
1944    Einsatz in Italien als kaufmännische Angestellte
Seit 1960    lebt als Hausfrau und Mutter von zwei Kindern bei Stuttgart

Zeitungsartikel zu diesem Buch

Zurück zum Buchprogramm









Warenkorb/Bestellung

Von diesem Buch liegen
  0   Exemplare im Warenkorb.

Anzahl ändern: