Sabina Philippa Ortland on tour: Die Autorin liest aus ihren Büchern. Hier die Termine, schauen Sie ab und an einmal wieder herein, diese Seite wird aktualisiert.

Der Verlag

Unsere Bücher

Sonderpunkte –
Die Reihe

Verlags-Service

Pinnwand, News, Gästebuch

Kontakt und Impressum

Sitemap

Sabina Philippa Ortland:

Lesungen aus den Büchern und andere Veranstaltungen

Frau Ortlands Veranstaltung sind nie reine Lesungen – es gibt immer Vorspiel, Mitmachszenen, Anschauliches

Keine Zeit zum Schreiben

Samstag, 27. August 2016, 21:45–22:05 Uhr vorbei

Osnabrücker Kulturnacht 2016: In der Osnabrücker Altstadt gibt es von 18 bis 24 Uhr Kunst und Kultur in Kneipen, Galerien, Kirchen, Läden und auf dem Marktplatz.
Thema 2016: ZEIT

Sabina Philippa Ide (Ortland) beteiligt sich mit ihrer experimentellen NoTimeForLiterature-Performance: KEINE ZEIT ZUM SCHREIBEN

... und das ist wörtlich zu nehmen. Drei Stunden vor Beginn der Kulturnacht beginnt Ide, das zu schreiben, was sie abends vorträgt.
Was, wenn ihr nichts einfällt?
Dann wird es still sein.
Sie haben keine Zeit? Bitte, dann nehmen Sie gleich vorne Platz.
Galerie Uluocak, Vordemberge-Gildewart-Platz, Osnabrücker Altstadt

Linsengericht

Samstag, 3. September 2016, 12.00 Uhr vorbei

Anläßlich der Woche der Diakonie präsentiert Ide (Ortland) ihre szenische Lesung passend zur Mittagszeit um 12 Uhr. Die Autorin liest und spielt im Wechsel. Ide erzählt gewohnt lebendig mit einigen Requsiten ihre Shortstory, in der es auf und ab geht:

Wir erleben Frau Linsengericht, eine älteren Dame, die unversehens in eine prekäre Situation gerät und in seltsame Marotten verfällt. Sie ernährt sich nur noch von Eintöpfen, orakelt sich täglich ein eigenes Drama und lebt in ihrer ganz eigenen Welt. Man weint und lacht mit Frau Linsengericht, die am Ende doch in das Leben zurück findet.

Bühne VOR dem Osnabrücker Theater

Linsengericht

Sonntag, 9. Oktober 2016, 15.00 Uhr vorbei

Die Autorin liest und spielt im Wechsel. Ide erzählt gewohnt lebendig mit einigen Requsiten ihre Shortstory, in der es auf und ab geht:

Wir erleben Frau Linsengericht, eine älteren Dame, die unversehens in eine prekäre Situation gerät und in seltsame Marotten verfällt. Sie ernährt sich nur noch von Eintöpfen, orakelt sich täglich ein eigenes Drama und lebt in ihrer ganz eigenen Welt. Man weint und lacht mit Frau Linsengericht, die am Ende doch in das Leben zurück findet.

„Zur alten Küsterei“, Lage 2, Rieste. Information und Anmeldung bei Ingrid Bellmann (ingridbellmann@gmx.de, Tel. 05464-5102)

Daisy Diva Dog

Donnerstag, 9. Februar 2017, 19.00 Uhr vorbei

Benefiz-Veranstaltung für die Frauenberatungsstelle e. V. Osnabrück

Sabina Philippa Ide präsentiert gewohnt lebendig ihre Novelle. Wie immer sitzt der Gast mitten im Geschehen. Nicht zuletzt, weil einige Figuren aus der Erzählung selber als "Living Dolls" anwesend und als Bild-Komposition von Xenia Pawlowa zu bestaunen sind. Großartige Malereien von Ismail Uluocak und Gespräche mit Gastgeber und Globetrotter Wolfgang Felgendreher komplettieren einen Abend zum Zuhören, Betrachten, Sinnieren, Lachen und Geselligsein.

Westerhaus-Stoffe, Pottgraben 15, Osnabrück. Genuss-Obolus 10 EUR.
Um Anmeldung unter 0541-21444 oder w.westerhaus@arcor.de bis zum 6. Februar wird gebeten.
Parken: Salzmarktgarage Holtstraße 37

Hagen Kirsch

Donnerstag, 16. März 2017, 19.00 Uhr vorbei

Im Rahmen der Osnabrücker Veranstaltungsreihe „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ liest Sabina Philippa Ide aus ihrem etwas anderen Heimatroman „Hagen Kirsch“.

Hagen Kirsch, einen jungen afrodeutschen Musiker, verschlägt es nach Hagen und Osnabrück. Ohne es zu beabsichtigen, tritt er eine Lawine von Ereignissen los. Die Menschen reiben sich an ihm und er wird zur Projektionsfläche für aufgestaute Emotionen. Er trifft auf fremdenfeindliche Deutsche, islamistische Migranten, linksextreme Sympathisanten, nationalistische Jugendliche, liebenswerte Helfer, neue Freunde.

Ein Roman über Entfremdung und Annäherung, über Heimat, Identität und Identifikation. Orte der Handlung sind bekannte Plätze in Hagen und Osnabrück, einige Gespräche und Inhalte haben authentischen Ursprung.

Café Mandela, Johannisstr. 133–135, Osnabrück. Tel. (0541) 760 174 60 Freier Eintritt

Informationen über weitere Lesungen von sonderpunkt-Büchern finden Sie hier

Sabina Ortlands Bücher im sonderpunkt Verlag:

Vom Granatapfel isst man nur die Kerne  Splitterspiegelnackt  Toprak Erde  Herzlicht  Linsengericht  Süper Plastik  Frau Marsetti und der heilige Antonius  Sommer im Juli  Hagen Kirsch  Sylter Grütze  Das fremde Fest  Daisy Diva Dog  















Toprak-Lesung


Toprak-Lesung

Fotos: Karsten Michaelis